Rote-Bete-Gazpacho mit Lachs und Pistazienöl

8 Tomaten, Strunk entfernt und gewürfelt
½ Zwiebel, abgezogen und gewürfelt
1 rote Paprikaschote, entkernt und gewürfelt
½ Gurke, gewürfelt
½ Knoblauchzehe, abgezogen
2 Toastscheiben, Rinde entfernt
50 ml Sherryessig
15 g Fleur de Sel
4 Rote Beten, geschält und gewürfelt
250 ml Rote-Bete-Saft
50 ml Olivenöl
Tabasco, Zucker
4 Scheiben geräucherter Lachs
essbare Blüten
1 Spritzer Pistazienöl

Tomaten, Zwiebel, Paprika, Gurke und Knoblauch in kochendem Wasser blanchieren. Das Brot mit dem Essig vermischen und mit Fleur de Sel salzen. Die Roten Beten mit dem Rote-Bete-Saft und den anderen Zutaten mit dem Pürierstab fein mixen. Das Olivenöl einmixen und die Suppe passieren. Mit Tabasco und Zucker abschmecken.

Die Suppe auf vier Schalen verteilen, je eine Scheibe Lachs hineingeben, mit Blüten garnieren und mit Pistazienöl beträufeln.

Gesundheitstipp: »Das feine rauchige Aroma von Lachs neben dem hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, die unsere Hirnaktivität fördern und stimulieren – ein Highlight! Rote Bete ist eine Fundgrube für Vitamin B und Eisen. Letzteres sorgt für die Wärmeregulierung des Körpers. Ihr lieben Frostbeulen, esst mehr eisenhaltiges Gemüse!«

Wir empfehlen dazu: Vina Paquita Rosado Garnacha

Erdige, süße Rote Beten sind eine wunderbar facettenreiche Zutat. Zusammen mit den Raucharomen des Lachses entsteht ein komplexes Gericht. Als Mörtel zwischen diesen Bausteinen fungiert der Rosé – mit einem Hauch knackiger roter Beeren, subtilen Backgewürzen und erfrischend würzigem Abgang. Olé!

Social Sharing: