Zitronen-Karotten Gnocchi mit Artischocken in würziger Gemüsebrühe

ZITRONEN-KARTOFFEL-GNOCCHI

400 g mehlig kochende Kartoffeln, geschält
60 ml Olivenöl
100 g Mehl
40 g Speisestärke
1 Prise geriebene Muskatnuss
6 g Zitronenthymianblätter, gehackt
10 g abgeriebene Zitronenschale
1 EL Kartoffelstärke, zum Binden
Salz, Pfeffer

GEMÜSEBRÜHE

80 g abgezogene Zwiebel, fein gewürfelt
20 g Olivenöl
80 g Pastinake, gewürfelt
80 g Karotte, gewürfelt
40 g Staudensellerie, gewürfelt
20 g Meersalz
1 TL frisch gehackter Koriander
1 TL frisch gehackte Thymianblätter
1 TL frisch gehacktes Basilikum
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
200 g Tomaten, gewürfelt
1 Msp. gemahlene Fenchelsamen
Salz, Pfeffer

GEMÜSE

120 g Blumenkohlröschen
120 g Romanescoröschen
120 g schwarze Oliven
160 g eingelegte getrocknete Tomaten
250 g küchenfertige Artischockenherzen, gegart

Für die Gnocchi die Kartoffeln in Salzwasser kochen. Abgießen und durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Beiseitestellen. 200 ml Wasser mit dem Öl in einem Topf zum Kochen bringen. Unter Rühren das Mehl zugeben und so lange rühren, bis die Masse sich vom Topfrand löst. Leicht abkühlen lassen, dann Kartoffeln und Stärke untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 12 Stunden ruhen lassen. Zitronenthymian und Zitronenschale in den Teig einarbeiten. Zu Rollen formen und 24 Gnocchi abdrehen. Wasser mit der Kartoffelstärke in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Gnocchi im sanft köchelnden Wasser gar ziehen lassen. Sobald sie an die Oberfläche schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausheben.

Für die Gemüsebrühe das Öl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebel darin 5 Minuten dünsten. Pastinake, Karotte und Sellerie zugeben und 5 Minuten mitdünsten. 2 Liter Wasser zugießen, das Salz einrühren und alles 1 Stunde köcheln lassen. Kräuter, Zitronenschale und gewürfelte Tomaten zugeben und weitere 30 Minuten köcheln lassen. Die Gemüsebrühe durch ein Sieb passieren und die Brühe mit Fenchel, Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einem Pürierstab mixen.

Die Gemüsebrühe in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Blumenkohl und Romanesco hineingeben und 10 Minuten garen. Oliven, getrocknete Tomaten und Artischockenherzen hinzufügen und erwärmen. Den Eintopf auf vier tiefe Teller verteilen und heiß servieren.

Gesundheitstipp: »Artischockenextrakte sind ein altbekanntes Heilmittel gegen Erkrankungen von Leber und Galle. Heute wissen wir, dass Artischocken auch den
Cholesterinspiegel senken. Wir nutzen das sogenannte
Herz der Pflanze, das vor der Blüte geerntet wird.«

Wir empfehlen dazu: Buntsandstein Blanc de Noir, Benedict Baltes

Von Köchen geliebt, von Someliers »gefürchtet« neigen Artischocken dazu, in Kombination mit dem falschen Wein bittere Aromen zu erzeugen. Ein Blanc de Noir von Benedict Baltes ist hier die perfekte Wahl. Dieser Spätburgunder ist weder weiß noch rosé. Er besitzt genug Rotweincharakter für den herzhaften Eintopf, während er elegant genug ist, um als Weißwein durchzugehen und dieses Gericht perfekt einzurahmen.

Social Sharing: