Vollkornnudeln mit Parmesan und Pinienkernöl

240 g Vollkornnudeln
600 g Sahne
60 g Parmesan
Salz
Pinienkernöl
Kräuter, Blüten und
halbierte Cocktailtomaten, zum Garnieren

Nudeln, Sahne, Parmesan und Salz vermischen und in einem Vakuumbeutel verschließen. 30 Minuten in kochenden Wasser indirekt pochieren, also garen.

Die Zutaten aus dem Beutel nehmen und in einen Topf geben. Umrühren, kurz aufkochen, mit dem Öl beträufeln und servieren.

Das Pochieren erübrigt sich, wenn man die Nudeln über Nacht in der Sahne einweicht.

Gesundheitstipp: »Im Gegensatz zu einfachen Nudeln stabilisieren Vollkornnudeln besser den Blutzuckerspiegel und liefern langfristig Energie. Diese lässt sich direkt in Konzentration, aber auch für eine effektive Muskelarbeit umsetzen. Die wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren mit den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K aus dem Pinienkernöl senken das Risiko für koronare Herzerkrankungen. In diesem Sinne: Pasta, basta!«

Wir empfehlen dazu: Malavasi Lugana, Casina Sacco

Der Star der Show hier ist ein wunderbares Pinienkernöl, tief und komplex, dessen Geschmack durch den salzigen Biss von Parmesan weiter angehoben wird. Dieser Lugana verhält sich wie ein alter Freund, der die Schwere auflockert und spielerisch mit dem Käse herumtollt, während das Gericht mit Aromen von knackigen Tomaten und frischen grünen Kräutern aufgehellt wird.

Social Sharing: