Gefüllte Pfannkuchen mit gemischten Waldpilzen und Knoblauch-Zimt-Sauce

PFANNKUCHEN

180 g Mehl
400 ml Milch
4 Eier, Größe M
1 Prise geriebene Muskatnuss
1 Prise Salz
40 g Butter

WALDPILZE

1 EL Olivenöl
2 Zwiebeln, abgezogen und gewürfelt
2 Knoblauchzehen, abgezogen und fein gewürfelt
1,4 kg gemischte Waldpilze, geputzt
4 Spritzer Zitronensaft
Salz

KNOBLAUCH-ZIMT-SAUCE

80 ml Pilzfond
120 g Sahne
2 TL Preiselbeeren
2 TL Speisestärke, mit 2 TL kaltem Wasser verrührt
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 Prise geriebene Muskatnuss
1 Msp. Zimtpulver
1 Prise Kümmelpulver
Salz, Pfeffer

GARNITUR

50 g Pinienkerne
100 g Lauchzwiebeln, in feine Ringe geschnitten
Brokkoliröschen (nach Belieben)
Chiliflocken
Salz, Pfeffer

Für die Pfannkuchen Mehl und Milch in einer großen Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Die Eier untermischen und alles mit Muskatnuss und Salz abschmecken. 10 g Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, 1 große Schöpfkelle Pfannkuchenteig hineingeben und darin von beiden Seiten goldbraun backen. Nach Bedarf mehr Butter zufügen und drei weitere Pfannkuchen backen. Die Pfannkuchen warm stellen.

Für die Pilze das Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Zwiebeln und Steinpilze darin dünsten. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken, durch ein Sieb abgießen und den Fond für die Sauce auffangen.

Für die Sauce den Fond mit Sahne und Preiselbeeren in einen Topf geben und alles zum Kochen bringen.

Die Speisestärke einrühren und mit Zitronenschale, Muskat, Zimt, Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. 2 Minuten köcheln lassen.

Kurz vor dem Servieren für die Garnitur die Pinienkerne in einer Antihaft-Pfanne 3 Minuten rösten, Lauchzwiebeln und Brokkoliröschen, falls gewünscht, zugeben, kurz schwenken und mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer bestreuen. Die Hälfte der Pilze mit der Sauce vermengen und die Pfannkuchen damit füllen. Einrollen, halbieren und auf vier Tellern anrichten. Die restlichen Pilze anlegen, mit der Garnitur bestreuen und servieren.

Gesundheitstipp: »Mit einer Vielzahl an Kräutern lässt sich durch den hohen Gehalt an ätherischen Ölen ein Teil des Salzes ersetzen. Pilze bestehen zu gut drei Vierteln aus Wasser und enthalten kaum Fett. Somit lässt sich dieses Gericht figur- und gesundheitsbewusst genießen.«

Wir empfehlen dazu: Vina Paquita Chardonnay

Der Vina Paquita ist würziger, magerer und vielleicht exotischer als ein klassischer Burgunder. Er erfasst sowohl den Geschmack verschiedener Gartenkräuter als auch die knusprige Textur des Pfannkuchenteigs.

Social Sharing: